Mahnmal in Form einer Ziegelwand mit der Darstellung des Marsyas-Mythos. Das Denkmal aus dem Jahr 1964 stammt von Alfred Hrdlicka und trägt die Inschrift: Der Opfer und Kämpfer gegen faschistische Gewaltherrschaft, Rassenhass und Krieg gewidmet von der KPÖ.
Der Marsyas-Mythos ist eine Variante der in der Antike weit verbreiteten Hybris-Allegorie (Hochmut, Selbstüberschätzung), wo Halbgöttliches oder Sterbliches sich über Göttliches (Vollkommenes, Zeitloses) erheben will und zum Teil grausam bestraft wird.

Objektfotos
Wien 3D - Brigittenau - Marsyas II
Wien 3D - Brigittenau - Marsyas II

Standort